News

Seit Sonntag hat Virgil als À-la-carte-Restaurant geöffnet!

Bis der Bildungs- und Konferenzbetrieb wieder so richtig startet, hat unser Gastronomieteam viel Neues für Sie vorbereitet. Das Buffet ist einstweilen Geschichte. Den aktuellen Regeln entsprechend, hat die Virgilküche auf "À-la-Carte-Betrieb" umgestellt. Eine kleine, feine Karte mit Saisonalem wie Spargel und Erdbeeren erwartet Sie. Das Serviceteam bedient Sie am Tisch. Geburtstage in familiärer Runde oder Muttertag nachfeiern ist bei uns bestens möglich. Bitte reservieren Sie, damit wir die richtigen Tische im vorgeschriebenen Abstand für Sie bereiten können. Was es gibt finden Sie hier. Auch das beliebte Essen zum Mitnehmen für Zuhause wird es weiterhin mit noch mehr Auswahl ab Sonntag täglich geben. Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit Ihnen.

Die ersten Master in Early Life Care

Wir gratulieren von Herzen den ersten Abgänger/innen des Universitätslehrganges Early Life Care. Die 25 Studierenden waren von Anfang an Pionierinnen, haben Hürden gemeinsam überwunden und Gipfel erklommen. Auch die Masterprüfungen für 23 Studierende fanden kürzlich unter besonderen Bedingungen statt. Zwei weitere schließen im Herbst ab.  

Wir sind wieder für Sie da!

Wir freuen uns sehr darauf wieder für Sie da sein zu können!  Aufgrund der aktuellen Situation ist dies in manchen Bereichen noch etwas eingeschränkt möglich. Alle Infos zu unseren Angeboten aus Bildung, Meeting Location, Hotel und Gastronomie finden Sie hier.

Virgil kocht für Sie - Gutes für Zuhause

Gut angelaufen ist der neue DRIVE in. Gutes für Zuhause zum Abholen, täglich zwei Mittagsgerichte zur Auswahl(vegetarisch und mit Fleisch) und Gutes für den Vorrat in Gläsern zum Mitnehmen. Alles wird selbstverständlich unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen ablaufen.  Bitte kommen Sie mit Maske und halten Sie Abstand. Wir freuen uns auf Sie Mo - Fr von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr. Ab 17. Mai haben Restaurant und Parkcafé wieder täglich geöffnet, alle Gerichte der Speisekarte gibt es dann auch zum Mitnehmen. Eine richtig feine Restaurantkarte erwartet sie dann. 

Plädoyer für einen Weg der Mitte

Bildungsminister Heinz Faßmann eröffnete unsere Tagung "Ethik statt Religion?" in St. Virgil. Sein Plädoyer lautet: "Ethik- und Religionsunterricht sollen nebeneinander existieren. Dieses Modell der Verflechtung bestehe darin, dass "beide Fächer wechselseitig die Aufgabe ethischer Bildung für die Schüler wahrnehmen" und sie nicht als Gegner, sondern als "kooperative Fächergruppe"  verstehen. Schüler/innen, Religionsvertreter/innen und Verantwortliche in Schule und Bildung verfolgten die spannende Diskussion.

Bundesminister Heinz Faßmann zum Thema Religion oder Ethik in St. Virgil

Die Debatte um die Einführung des Ethikunterrichts polarisiert. St. Virgil lädt zum Dialog über die dahinterliegenden Fragen: Brauchen Gesellschaften Religionen oder reicht uns Ethik allein? Es diskutieren Vertreter/innen des konfessionellen Religionsunterrichts mit Philosophen und Pädagogen sowie betroffenen Schüler/innen. Wir freuen uns  über das Kommen von BM Heinz Faßmann, der den Eröffnungsvortrag halten wird.

Lebendiger Tag der Elementarbildung

Der österreichweite Tag der Elementarbildung hat für Salzburg in St. Virgil stattgefunden. Welche Rahmenbedingungen brauchen Kinder in der allerersten Bildungseinrichtung und welches gesellschaftliche Bewusstsein ist dafür wichtig. Landesrätin Andrea Klambauer und viele engagierte Pädagog/innen lernten Best Practice Beispiele und innovative Methoden kennen.   

Harald Martenstein zu Gast in St. Virgil

Der renommierte Journalist und Kolumnist für DIE ZEIT hält eine Lesung mit Gespräch unter dem Titel: "Jeder lügt so gut er kann". Es geht um Fake News, Social Media Blasen und wie aus geposteten Halbwahrheiten manchmal sogar Wahrheiten werden. Es wird ein humorvoller, selbstkritischer Abend rund um Lügen, Wahrheit und den Mut zur Unwissenheit.  

Weitere Newsmeldungen: