News

Unser neues Magazin ist da!

Die neue Ausgabe unseres Virgil Magazins ist druckfertig und kommt dieses Mal online zu Ihnen. Die bekannten Umstände rund um COVID-19 machen eine verlässliche Ankündigung der Veranstaltungen für unser Team derzeit unmöglich. Eine gedruckte Ausgabe wäre womöglich in wenigen Tagen schon nicht mehr aktuell.

Wie St. Virgil für Sie da ist.

Unser Haus ist von der neuen Verordnung betroffen und daher derzeit geschlossen. Ausgewählte Veranstaltungen aus dem Bereich Virgil Bildung finden online statt. Infos dazu finden Sie auf der Website. Ihre Ansprechpartner*innen in den Büros sind, etwas eingeschränkter als gewohnt, weiterhin für Sie und Ihre Fragen da.

Unsere Gastronomie ist geschlossen. Das Hotel ist für beruflich Reisende buchbar. Alle Informationen zu unseren einzelnen Bereichen und unserer Erreichbarkeit finden Sie hier.

Große Freude über ausgezeichnete Absolvent*innen

St. Virgil konnte wieder 18 frischgebackenen "Master of Arts in Early Childhood Education" zum Abschluss gratulieren. Der Rektor der Universität Hendrik Lehnert betonte die gute Zusammenarbeit mit St. Virgil und dem Zentrum für Kindergartenpädagogik. St. Virgil arbeitet seit Jahrzehnten auf vielen Ebenen für die Sicherung der Qualität bei der Betreuung der Jüngsten in Kindergärten und Krabbelstuben. Unsere Einstellung war und ist hier nach wie vor: "Je jünger die Kinder sind, mit denen Pädagoginnen und Pädagogen arbeiten – desto besser ausgebildet müssen sie sein" so Direktor Jakob Reichenberger. 

Nach Corona die Wirtschaft anders denken

Wann, wenn nicht jetzt, wäre die Chance in grundlegende Mechanismen des aktuellen Wirtschaftssystems einzugreifen und diese nachhaltig zu ändern?

In Kooperation mit der Akademie für Gemeinwohl, arbeitplus Salzburg und der GWÖ-Regionalgruppe Salzburg bietet St. Virgil Salzburg dazu eine umfassende Vortrags- und Diskussionsreihe an. Das gesellschaftspolitische Ziel ist es, nach Analyse des aktuell herrschenden Geld- und Finanzwirtschaftssystems und seiner besonderen Anfälligkeit in Krisenzeiten, alternative Handlungsoptionen zu entwickeln. 

Vavrovsky Dialogpreis geht an socioMovens aus Dortmund

Den Hans-Walter Vavrosky Dialogpreis 2020 mit dem Schwerpunkt „Solidarisches Europa“ erhält die sozialethische Jugendinitiative socioMovens. Damit wird eine innovative und beispielhafte europäische Initiative ausgezeichnet.

Der Preis ist mit € 3000 dotiert und wird alle vier Jahre von St. Virgil Salzburg vergeben. Die für November geplante Preisverleihung an den Initiator Prälat Dr. Peter Klasvogt findet coronabedingt zu einem späteren Zeitpunkt statt.

10 Jahre Gemeinwohlökonomie in Salzburg

Die Gemeinwohlbewegung feiert am 10.10.2020 ihr 10jähriges Bestehen. Was in Österreich begann hat inzwischen weltweit 11.000 Unternehmen und Institutionen zu einer neuen Art des Wirtschaftens inspiriert. Im Bundesland Salzburg haben bereits 50 Unternehmen eine Gemeinwohlbilanz vorgelegt, darunter auch St. Virgil. Zum Jubiläum geht die GWÖ auf Tour und macht auch bei uns Halt. 

Sichere Gastfreundschaft in St. Virgil

St. Virgil hat sich in den vergangenen Wochen bestmöglich auf die aktuelle Situation vorbereitet. Durch wöchentliche Testungen der Mitarbeiter*innen, die Beachtung der gültigen Vorgaben, durch strikte Hygienevorgaben im Haus und ein aktuelles Informationssystem für Teilnehmer*innen und Veranstalter*innen versuchen wir die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter*innen zu schützen. So dürfen wir das Kennzeichen "Sichere Gastfreundschaft" führen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit "Abstand" die Besten - Erste Master in Early Life Care

Gratulation an die 23 Absolventinnen dieses neuen, europaweit einzigartigen, in Kooperation von PMU Salzburg und St. Virgil entwickelten Universitätslehrgangs, der zur interdisziplinären Entwicklung rund um den Lebensanfang beiträgt.
Zum 1. Mal wurde der Master in Early Life Care im neuen Auditorium der PMU verliehen. Trotz der Einschränkungen durch COVID-19 freuten sich alle im Saal und an den Bildschirmen, dass die Pionierinnen des Jahrgangs 2016 erfolgreich „im Hafen“ eingelaufen sind.

Weitere Newsmeldungen: