Virgilprodukte

Anfrage

Da haben wir also eine Kugel.

Von Gerlinde Weinmüller


Da lebte also, genauer gesagt im achten Jahrhundert nach Christus, ein Mann.

Da lebte also, noch genauer gesagt zur Zeit Karls des Großen, ein Mann.

Da lebte also, ganz genau gesagt, ein irischer Mönch, der ein berühmter Gelehrter war und später sogar Bischof wurde.

Dieser Mönch hieß Virgil und war nicht nur der Erbauer des ersten Doms in Salzburg sondern auch ein Visionär. Schon achthundert Jahre vor Galileo. Wie Galileo war er überzeugt, dass die Erde eine Kugel sei und vertrat unerschrocken seine Meinung. Dazu waren viel Stehvermögen, Zivilcourage und Weitblick nötig.

 

Da gibt es also, genauer gesagt heute, einen Ort der Bildung und Begegnung.

Da gibt es also, noch genauer gesagt, einen Ort der Bildung und Begegnung in Salzburg namens St. Virgil.

Da gibt es also, ganz genau gesagt, die Patissière Claudia Gerstl, der es gelang, diesem visionären Kirchenmann ein süßes Denkmal zu setzen in Form einer kleinen aber äußerst köstlichen Kugel, der Virgil-Kugel.

 

Da haben wir also eine Kugel.

Da haben wir also, genauer gesagt, eine süße Erinnerung an den heiligen Virgil.

Da haben wir also, ganz genau gesagt, eine kulinarische Köstlichkeit, an die man sich  erinnert.

 

<< zurück