Tagung Religion und Staat

Jüngste Entwicklungen nach dem Islamgesetz 2015 von muslimischen Gruppen und Institutionen in Österreich werden ebenso thematisiert wie die Vorteile des Staates durch die Kooperation. An Konfliktpunkten wie dem konfessionellen Religionsunterricht oder der Gewährung von Ritualen und Feiertagen bis zu religiösen Zeichen im öffentlichen Raum werden gegensätzliche Positionen deutlich.

Mitveranstalter sind die Österreichische Bischofskonferenz, die Kommission Weltreligionen und das Zentrum Interkulturell & Studium der Religionen der Universität Salzburg.

Die genauen Programmdetails bzw. die möglichen Interviewpartner/innen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Tagungsprogramm.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.