Anfrage

Unser Hotel hat für Sie geöffnet - wir freuen uns auf Sie!

Salzburg literarisch erwandern

In kaum einer Stadt liegen unberührte Natur, die Weltkulturerbe Altstadt und Kultur auf so engem Raum beieinander wie in Salzburg. Wanderungen über den Kapuziner- oder Mönchsberg eröffnen eine wunderbare Stadtansicht nach der anderen.

Diese Wanderungen kann man z. B. auf literarischen Spuren unternehmen mit Stefan Zweig oder dem Nobelpreisträger Peter Handke. Er verbrachte acht Jahre auf dem Salzburger Mönchsberg, wo bedeutende Werke entstanden. Wir verknüpfen die Wanderungen mit Kulinarischem und einem Literatur Leseabend in unserem Clubraum. Schauen sie rein in ein mögliches Paket.

Auf den Spuren des Weißen Goldes durchs Salzburger Land

Das weiße Gold hat Salzburg einst groß und bedeutend gemacht. Seit 450 Jahren wird das Bergwerk am Dürrnberg auch besucht.  Der 2500-jährigen Geschichte des Salzes nachzuspüren, den historischen Salzabbau kennen zu lernen bei einem beeindruckenden Gang durchs Bergwerk - Bergmannsbegrüßung mit Salz, Brot und einem klaren Gebirgsschnaps inklusive. Es folgt eine Fahrt mit dem Floss auf dem unterirdischen Salzsee und die Führung durch das Salzbergwerk - die Welt im Inneren entdecken. Ein Erlebnis voller Mystik.

Der Klang der Tiefe setzt sich in St. Virgil fort bei einem sphärischen Klangbad in unserer hauseigenen Kapelle.

Warum das Salzkammergut so schön ist und so bedeutend für den kaiserlichen Hof war, können Sie bei dieser Reise noch entdecken oder aber Sie führen sich die barocke Wellnesskultur aus vergangener Zeit im Schloss Hellbrunn vor Augen. Hier finden Sie einige Vorschläge für ein Programm.

Das Echte spüren


Mehr als die Hälfte der Salzburger Landwirtschaft arbeitet als Biobauern. Bewusstes Wirtschaften mit der Natur, Tiere und Umwelt respektieren sowie das Handwerk zur Herstellung unverfälschter Lebensmittel kann man beim Salzburger Bauernherbst kennenlernen. Erntefeste, das HeuArt Festival, kulinarische Entdeckungsreisen, der Besuch in einer Käserei und die Entdeckung von Brauchtum und Traditionen.

Der Spätsommer bietet in Salzburg und Salzburger Land dazu reichhaltige Programme. Hier verstecken sind innovative Ideen, die umgesetzt werden möchten.  

Auf christlichen Spuren durch das Weltkulturerbe

Einst das kleine Rom nördlich der Alpen genannt, ist Salzburg seit dem 7. Jhd. ein geistiges Zentrum. Heute gehört die Altstadt von Salzburg zum Weltkulturerbe mit alleine 17 Kirchen und Klöstern von großer Bedeutung.

Begeben Sie sich mit uns auf die Spuren christlicher Geschichte, mit Einblicken in verborgene Schätze und Kleinode, mit Begegnungen und spirituellem Begleitprogramm für ihre ganz spezielle Gruppe.

Advent in Salzburg

Einer besonderen Zeit auf der Spur

Mit St. Virgil den Advent zu erleben, bedeutet vor allem Weihnachten nicht vorwegzunehmen.  Ganz im Gegenteil versuchen wir den Advent mit allem was die reiche alpenländische Tradition zu bieten hat, neu zu erleben. Die Sehnsucht vieler Menschen nach Momenten des Innehaltens und nach Authentischem gibt uns recht. Advent ist mehr als die umsatzstärkste Zeit im Jahr.

Leistungen für Ihre Gruppe:

  • Halbpension im Doppel- oder Einzelzimmer mit Salzburger Biofrühstücksbuffet
  • Morgenimpulse in der Hauskapelle
  • Adventliche Gedanken, Geschichten und Lieder (auf Wunsch gemeinsames Singen) in unserem gemütlichen Clubraum

Für Sie vermittelt und passgenau geplant:

  • Spezialführungen durch das winterliche Salzburg
  • Ausflug ins Salzburger Land dem adventlichen Brauchtum auf der Spur
  • Besuch des Salzburger Adventsingens im Großen Festspielhaus


Jahreswechsel in Salzburg

Mit St. Virgil Besinnliches, Festliches und Kultur erleben

Das Programm startet mit einem Tag im Herzen der Stadt. Der Silvestervormittag ist dem persönlichen Weg vom alten ins neue Jahr gewidmet. Vorträge, Einladungen zu Gottesdiensten und Zeit um Vergangenes zu bedenken und dankbar zu sein.

Die Silvestergala in St. Virgil mit jazziger Livemusik mit dem Latin Swing Express startet mit einem musikalischen Aperitif im Parkcafé. Dann erwartet die Gäste ein 6-Gänge Menü von Feinsten, Gelegenheit zum Tanzen und natürlich Mitternachtssekt und der traditionelle Donauwalzer auf der Terrasse samt kleinem Feuerwerk.

Nach einem ausgiebigen Neujahrsfrühstück ist der erste Tag des Jahres voller Musik mit den beliebten Neujahrskonzerten im Festspielhaus. Ab dem 2. Jänner stehen  Kultur und Brauchtum, eine zünftige Pferdeschlittenfahrt oder Spezialführungen in und um Salzburg auf dem Programm.