Werner Feiersinger

Werner Feiersinger, o.T., 2011, Mischtechnik, 29,7 x 42 cm

Der Bildhauer als Zeichner: Lichtungen

Seit 2003 sind im Kunstraum St. Virgil BildhauerInnen als ZeichnerInnen ausgestellt. Dabei wird immer wieder sichtbar, auch bei den schon gezeigten KünstlerInnen Josef Zenzmaier, Sepp Auer, Ruedi Arnold, Bernhard Gwiggner, Lois Anvidalfarei, Ulrike Lienbacher, Michael Kienzer, Franz Josef Altenburg, Gerold Tusch und Julie Hayward, so auch bei Werner Feiersinger, dass am Anfang aller künstlerischen Arbeit die Zeichnung steht.


Werner Feiersinger schreibt dazu:
Als Bildhauer ist das Zeichnen eine wichtige und notwendige Beschäftigung für mich. Es ermöglicht mir einen offenen Raum, Material- und Maßstabsfragen sind im Hintergrund. Das Zeichnen ist eine Annäherung an die Objekte mit der Absicht, die Gestalt festzulegen und Proportionen auszuloten.
Die Zeichnungen stehen nur selten für sich, sie sind der Beginn vor den ersten Modellen. Nur wenige der skizzierten Objekte werden dann auch umgesetzt. Die Skulpturen sind das Konzentrat vieler Skizzen.

Die Ausstellung in Kunstraum St. Virgil zeigt eine Auswahl von ca. 50 Zeichnungen aus den letzten Jahren.


Biografie:
Werner Feiersinger, * 1966, lebt und arbeitet in Wien. Studium an der Hochschule für Angewandte Kunst Wien und an der Jan van Eyck Akademie Maastricht.
Gastprofessur an der Universität für angewandte Kunst in Wien, Gastdozenturen an der École Nationale des Beaux Arts de Lyon, Technische Universität Wien.

Ausstellungen (Auswahl):
2013 Shelter, O&O Depot, Berlin; Unter 10 – Wertvolles en miniature, Wien Museum, Wien; 2012 Expanded Field, Galerie Bob van Orsouw, Zürich; DLF 1874. Die Biografie der Bilder, Camera Austria, Graz; 2011 Erschaute Bauten. Architektur im Spiegel zeitgenössischer Kunstfotografie, Museum für Angewandte Kunst, Wien; ITALOMODERN. Architektur in Oberitalien 1946–1976, aut. architektur und tirol, Innsbruck; En el primer cercle, Fondació Antoni Tàpies, Barcelona; 2010 Galerie Martin Janda, Wien; 2009 Fifty/Fifty. Kunst im Dialog mit den 50er-Jahren, Wien Museum, Wien; 2008 Wiener Secession, Wien.


<< zurück