Karl Obermayer

Zen Meditation

Meditation

Wir sind heute in Gefahr, durch Hektik und Leistungsdruck den Bezug zur Umwelt, zu uns selbst und zu unseren Lebensquellen zu verlieren.
Zen ist einer der Wege, zu uns selbst zu finden. Dieser Weg blickt auf eine jahrtausendealte Tradition zurück. Seine Methode ist so klar und einfach, dass jeder Mensch – egal welchen Alters, welcher Ausbildung, welcher Weltanschauung – diesen Weg gehen kann.
Nicht das theoretische Wissen, sondern die eigene Erfahrung zählt dabei. Worum es geht, lernt man nicht in Büchern, sondern durch eigenes Üben. Die wichtigste Praxis ist das Zazen (Sitz-Zen): ein Sitzen, bei dem man sich mit keinerlei Gedanken und Inhalten beschäftigt.

In diesem Seminar geht es um eine Einführung in Zazen, u.a. den richtigen Sitz, die richtige Haltung. Es sind keine Vorkenntnisse nötig, außer dem Willen, sich auf diesen spirituellen Weg einzulassen. Gleichzeitig ist das Seminar eine Übungsmöglichkeit für Geübte.
Bitte in bequemer, dunkler Kleidung kommen. Nächtigung im Haus ist obligat.

Referent:
Karl Obermayer
Katholischer Priester und Zenmeister, seine Lehrer waren P. Enomiya Lassalle SJ, Nagaya Kiichi Roshi sowie Claude Durix; lehrt Zen seit 1973, Wien

Beitrag: € 135,-

Teilnehmende max. 30

Fr. 26.10.2018, 19.30 bis
So. 28.10.2018, 12.30 Uhr
morgens ab: 06.30 Uhr, abends bis: 21.30 Uhr

Veranstaltungsnr. Beginn Ende ReferentInnen Format Beitrag Max. Pers.
18-0127 26.10.2018
19:30
28.10.2018
12:30
Karl Obermayer Seminar 135,00 € 30