St.Virgil Theologie Bildungsveranstaltungen
Christian Hackbarth-Johnson

Zen interreligiös

Vortrag

Die Übung des Zen (= Dhyana) ist bereits im ursprünglichen indischen Kontext eine Praxis, die sich dort in der einen oder anderen Form in allen spirituell-religiösen Traditionen findet. Ins Christentum wurde sie in den 1960er-Jahren von dem deutschen Jesuitenpater und Japanmissionar Hugo M. Enomiya-Lassalle eingeführt. Sie ist strukturell vergleichbar mit dem „Gebet der Ruhe“, dem Eingangstor für die „contemplatio“, der „Schau“ Gottes, welche weiterführen kann zur „unio“, dem „Gebet der Einung“.
Der interreligiöse Vergleich der unterschiedlichen Praxis- und Erfahrungskonzepte kann helfen, den eigenen persönlichen Zugang zum Gebet bzw. zur Meditation zu finden und zu klären.

Referent:
Christian Hackbarth-Johnson
Theologe, langjährige Beschäftigung mit Mystik, Zen-Ausbildung bei christlichen und buddhistischen Meistern, Dachau/Salzburg

Beitrag: € 8,-

Fr. 13.09.2019, 19.00 bis 20.30 Uhr

Veranstaltungsnr. Beginn Ende ReferentInnen Format Beitrag Max. Pers.
19-1723 13.09.2019
19:00
13.09.2019
20:30
Christian Hackbarth-Johnson Vortrag 8,00 € 50