St. Virgil Bildung Veranstaltungen – Lebenswege
Sepp Fennes

Wenn einfühlsames Verstehen schwerfällt

Seminar

Fr. 06.03.2020, 16.00 bis 20.30 Uhr und
Sa. 07.03.2020, 09.00 bis 17.00 Uhr

Einfühlsames Verstehen - Empathie - ist für das Pflegen und Begleiten von Menschen wie auch als ganz normale Lebenspraxis eine unabdingbare Haltung mit vielen positiven Auswirkungen. Und natürlich drängt sich die Frage auf: Wenn die Welt eine bessere wäre, wenn wir alle (selbst-)empathisch handeln würden, warum tun wir es dann manchmal nicht bzw. warum wollen wir es manchmal auch nicht? Die Grenzen einfühlsamen Verstehens und die Brücken zum Du, die auch bei Aggression Empathie fördern, stehen im Mittelpunkt dieses Seminars.
Die Teilnehmenden profitieren u.a. von/vom:
- Reflexion der eigenen Gefühle und Bedürfnisse
- Wissenswertem und Praxisbeispielen zum Thema Aggression
- (Selbst-)Empathie als bereichernde Grundhaltung
- Auslotung der eigenen Grenzen für einfühlsames Verstehen
- Erkennen und Ändern von pseudo-empathischen Kommunikationsmustern
- Brücken zum Du in herausfordernden Situationen
- Einüben einfühlsamer Gesprächsführung
- Heiter-entspannender Körperarbeit

Referent:
Sepp Fennes
Trainer und Coach, Sterbe- und Demenzbegleiter, Wien

Kooperation und Anmeldung für Mitarbeiter/innen der Hospiz-Bewegung:
Hospiz- und Palliativakademie Salzburg
Tel.: +43 (0)662 822310
E-Mail: bildung_at_hospiz-sbg.at

Anmeldung bis 14.02.2020
Veranstaltungsnr. Beginn Ende ReferentInnen Format Beitrag Max. Pers.
20-0167 06.03.2020
16:00
07.03.2020
17:00
Sepp Fennes Seminar 150,00 € 18