Monika Renz

Versöhnung und Vergebung

Seminar mit einer Klangreise

Kaum etwas ist schwieriger – kaum etwas ist befreiender, als Prozesse von Versöhnung und Vergebung zu wagen: Sie stehen immer wieder an in Paarbeziehungen, Generationenkonflikten, Nachbarstreitigkeiten, in der eigenen Biographie mit ihren Schicksalsschlägen. Versöhnungsprozesse sind lebenslange Reifungsprozesse: mir selbst vergeben, dem Anderen bis hin zu einem ersten und letzten Ja im Gegenüber Gottes. Vergeben und mich versöhnen kann ich nicht an der eigenen Wahrheit vorbei, nicht auf Befehl oder moralischen Druck. Versöhnung muss ich wollen, immer wieder und wider aller Impulse zu Verharmlosung oder Projektion. Versöhnung gelingt dort, wo von zutiefst innen oder außen her gnadenhaft Hilfe einbricht.
Versöhnung und Vergebung drängen, wenn es dem Lebensende entgegengeht. Sterbende lehren uns, wie das gelingt.

Referentin:
Monika Renz
Musik- und Psychotherapeutin, Theologin, Autorin, Leiterin der Psychoonkologie am Kantonsspital St. Gallen

Beitrag: € 140,- inkl. Vortrag
Das Seminar beginnt mit einem öffentlichen Vortrag.

Teilnehmende max. 22

Do. 17.10.2019, 19.30 bis
Sa. 19.10.2019, 12.30 Uhr

Veranstaltungsnr. Beginn Ende ReferentInnen Format Beitrag Max. Pers.
19-0068 17.10.2019
19:30
19.10.2019
12:30
Monika Renz Seminar 140,00 € 22