Präventionsstrategien gegen Extremismus

Vortrag

Ansätze und Erfahrungen aus der pädagogischen Arbeit

Radikalisierungsprozesse haben sehr unterschiedliche Ursachen. In der Regel spielen individuelle, gesellschaftliche und politische Faktoren eine Rolle. Dabei können Erfahrungen von Marginalisierung und Rassismus eine Hinwendung zu religiös-extremistischen Ideologien befördern. In der pädagogischen Arbeit ist es daher wichtig, Diskriminierungen als persönliche Erfahrungen ernst zu nehmen und anzuerkennen und zugleich konkrete Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, um Opfernarrativen entgegenzuwirken. Anerkennung und Empowerment sind wirkungsvolle Präventionsstrategien.

Referent:
Götz Nordbruch
Islam- und Sozialwissenschaftler, Mitbegründer und Co-Geschäftsführer des Vereins ufuq.de

Beitrag: € 8,-

Kooperation mit Friedensbüro Salzburg

Fr. 05.04.2019, 19.30 bis 21.00 Uhr

Veranstaltungsnr. Beginn Ende ReferentInnen Format Beitrag Max. Pers.
19-0785 05.04.2019
19:30
05.04.2019
21:00
Vortrag 8,00 € 90