Susanne Schuster

Lies ein Stück Holz

Schnitzexerzitien

Die Schnitzexerzitien ermöglichen Zeit zum „Lesen in der Blindenschrift“ des eigenen Lebens. Sie sind eingeladen, in Stille und mit Achtsamkeit das eigene Leben in den Blick zu nehmen, Gottes Spuren darin zu entdecken und das Leben gemeinsam zu feiern. Zur Unterstützung des eigenen Prozesses dient dabei ein Stück Holz, das über die Tage bearbeitet wird. Somit findet der innere Prozess in der äußeren Formgebung Gestalt. Die Gruppe bietet bei diesem Prozess Unterstützung und Geborgenheit.

Elemente der Exerzitien sind:
- Tägliches Begleitgespräch
- Durchgehendes Schweigen
- Arbeit am und mit dem Holz (mit einer Einführung dazu)
- Abendliche Liturgie
- Körper- und Wahrnehmungsübungen
- Meditation
- Impulse in der Gruppe

Für die Teilnahme braucht es keine Schnitzerfahrung, jedoch die Freude an
handwerklicher Tätigkeit. Das Material und Werkzeug wird zu Verfügung gestellt.
Die psychische Stabilität der Teilnehmenden wird vorausgesetzt.


Übernachtung für die Tage der Exerzitien im Haus obligat.

Falls Sie noch unsicher sind oder Fragen haben, steht die Referentin gern für ein Vorgespräch zur Verfügung.

Begleitung:
Susanne Schuster
Geistliche Begleiterin, Holzbildhauerin, (Lehr-)Supervisorin & Coach, Trainerin, Wien

Beitrag: € 350,-

Teilnehmende max. 8

Kooperation mit Referat für Spiritualität und Exerzitien der Erzdiözese Salzburg

So. 03.02.2019, 18.00 bis
Fr. 08.02.2019, 12.00 Uhr

Veranstaltungsnr. Beginn Ende ReferentInnen Format Beitrag Max. Pers.
19-0482 03.02.2019
18:00
08.02.2019
12:00
Susanne Schuster 350,00 € 8