Paul M. Zulehner

Heil-Land. Zur jesuanischen Pastoralkultur von Papst Franziskus

Vortrag und Gespräch

In wenigen Jahren ist es Franziskus gelungen, die Pastoralkultur der Kirche markant zu verändern. Akzente wurden verschoben: von der Sünde zur Wunde, vom Moralisieren zum Heilen, vom Gerichtssaal zum Feldlazarett, vom Gesetz zum Gesicht, vom Ideologen zum Hirten, vom Beurteilen zum Begleiten, vom Gesetz zur Gnade. Grund dieser Akzentverschiebung ist das Bestreben des Papstes Franziskus, dass das pastorale Handeln der Kirche sich wieder stärker am Gott Jesu orientiert. Dessen Innerstes aber ist Erbarmen. Dieser epochale Wandel in der Pastoralkultur wird an Hand von Texten des Papstes vom Referenten präsentiert.

Referent:
Paul M. Zulehner
Pastoraltheologe, Religionssoziologe und Werteforscher, Wien

Beitrag: € 8,-

Mi. 16.05.2018, 19.30 bis 21.00 Uhr

Veranstaltungsnr. Beginn Ende ReferentInnen Format Beitrag Max. Pers.
18-0783 16.05.2018
19:30
16.05.2018
21:00
Paul M. Zulehner 8,00 € 150