Irmgard Brake

Gruppenleiten heißt Prozesse steuern

Seminar in Themenzentrierter Interaktion

Auf dem Weg zur arbeitsfähigen Gruppe entwickeln sich komplexe Prozesse und Dynamiken zwischen den einzelnen Ichs und deren Interaktionen. Diese Wechselwirkung schließt die jeweilige Aufgabe und das Umfeld ein, in dem die Gruppe lebt und arbeitet. Um sich als Leitung in diesem vielschichtigen Netz zurecht zu finden, wollen wir uns im Seminar Kenntnisse aneignen über:
- Gruppenphasen
- Übertragungs- und Gegenübertragungsreaktionen
- Rollen und deren Funktion in Gruppen
- den Umgang mit Störungen
- die Funktion der Leitung
- mögliche Leitungsinterventionen

Die Erkenntnisse über das WAS wirkt und WIE wirkt es, sind wichtige Bausteine für eine prozessorientierte Leitung nach TZI.
Unsere aktuelle Gruppensituation sowie die Fälle und Anliegen der Teilnehmenden werden das Übungsfeld im Seminar sein.
Für die Teilnahme am Seminar benötigen Sie keine Vorerfahrungen. Dieses Seminar wird im Rahmen der TZI-Ausbildung des Ruth-Cohn-Instituts als Methodenkurs anerkannt.

Referentin:
Irmgard Brake
Gruppenanalytikerin, Supervisorin, Lehrbeauftragte des Ruth-Cohn-Instituts für TZI International

Beitrag: € 455,-

Teilnehmende max. 16

Termin:
Di. 29.05.2018, 10.30 bis
Sa. 02.06.2018, 12.30 Uhr

Veranstaltungsnr. Beginn Ende ReferentInnen Format Beitrag Max. Pers.
18-0338 29.05.2018
10:30
02.06.2018
12:30
Irmgard Brake Seminar 455,00 € 16