Gregor Baumhof OSB

Der Seele eine Stimme geben

Choral-Seminar

Der Gregorianische Choral- eine gesungene Ikone

Der Gregorianische Choral als einer der ältesten Meditationsformen setzt bis auf den heutigen Tag Maßstäbe für gesungenes Gebet. Ganz am Wort Gottes orientiert, vermag er in seiner Ursprünglichkeit wie alle wahre Meditation die geistigen, leiblichen und emotionalen Kräfte des Einzelnen zu beanspruchen und gibt dabei die Möglichkeit einer Fülle von Ausdrucksmöglichkeiten. Die Einstimmigkeit seiner Melodien, der freirhythmische, nicht an ein Taktschema gebundene Verlauf und seine besondere Modalität fördern vor allem auch beim gemeinsamen Singen nicht nur den äußeren sondern auch den inneren Zusammenklang.

Da wir zu diesem Termin am Samstag vor dem 2. Adventssonntag zugleich auch das Hochfest Mariä Unbefleckte Empfängnis begehen, wollen wir in den Übungen uns mit einer Auswahl von Gesängen des Chorals aus dem Marienrepertoire hörend und singend einlassen. Wir können damit – Maria auf der Spur – auf unverwechselbare Weise unserer eigenen Berufung innewerden und unser Leben neu als eine Heilsgeschichte mit dem Erlöser erfahren.

Die Übungen werden ergänzt durch Hilfestellungen zum guten Gebrauch unseres Atems und unseres Instrumentes “Stimme”. Darüber hinaus gibt es zwischen den Singphasen Hörhilfen zum bewussten Umgang mit dieser Art Musik und auch leicht verständliche Hinführungen zu allerlei Wissenswertem zu diesem besonderen Gesang.

Die erarbeiteten Gesänge wollen wir nach Möglichkeit in die Vorabendmesse einbringen.

Keine Teilnahmevoraussetzungen.

Referent:
Fr. Gregor Baumhof OSB
Benediktinermönch und Leiter des Hauses für Gregorianik, München

Beitrag: € 75,-

Teilnehmende max. 20

Fr. 07.12.2018, 17.00 bis 21.00 Uhr und
Sa. 08.12.2018, 09.00 bis 20.00 Uhr

Veranstaltungsnr. Beginn Ende ReferentInnen Format Beitrag Max. Pers.
18-0337 07.12.2018
17:00
08.12.2018
20:00
Gregor Baumhof OSB Seminar 75,00 € 20