verstehen – bestärken – ermutigen. Biografiearbeit

Die Lebensverläufe der Menschen werden vielgestaltiger, die Zahl der zu bewältigenden Lebensübergänge nimmt zu. Die heute lebenden Frauen und Männer gewinnen zunehmend an Selbstverantwortung für die eigene Biografie: Sie werden Lebenslauf-Architektinnen, Glücks-Schmiede und Sinn-Entwicklerinnen. Damit können auch immer wieder Erfahrungen des Scheiterns und des Neu-Anfangens verbunden sein. Die Begleitung von Menschen in den unterschiedlichsten Lebensbereichen wird vor diesem Hintergrund komplexer und anspruchsvoller. Das biografische Arbeiten bietet hier stärkende und ermutigende Impulse für die Lebensbegleitung. Der Blick auf die Ressourcen befähigt und ermuntert Männer und Frauen, zu einem selbst-bewussten und ernsthaften Leben. Zielgruppe: haupt-, neben- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Bildung und Beratung, Coaching und Supervision, Pflege und Seelsorge Themen: - Hintergrund-Theorien im Überblick: Salutogenese, Resilienz, Empowerment, Logotherapie, Positive Psychologie - Handlungsprinzipien der Biografiearbeit - Methoden der Lebensbilanzierung, der Entscheidungsfindung und der (Selbst-)Bestärkung - Methoden selbst entwickeln Arbeitsweise: Impulse, Selbstreflexionen, Übungen, Gruppengespräche

Referent:

Hubert Klingenberger, Erwachsenenbildner, freiberuflicher Dozent und Buchautor, München

Beitrag: € 510,- (für die dreiteilige Seminarreihe)

Anmeldung nur für die dreiteilige Seminarreihe möglich.

Teilnehmende max. 16

Termine:

I 23. bis 24.03.2018

II 04. bis 05.05.2018

III 08. bis 09.06.2018

jeweils Fr. 16.00 bis 21.00 Uhr und Sa. 9.00 bis 17.00 Uhr

Veranstaltungsnr. Beginn Ende ReferentInnen Format Beitrag Max. Pers.
18-0531 23.03.2018
16:00
09.06.2018
17:00
Seminarreihe 510,00 € 16