Elisabeth Peschek-Tomasi, Angelika Reichartzeder

Wirkraum Natur

Naturgestützte Interventionen in Therapie und Pädagogik

Ziel dieser Ausbildung ist, die bio-psycho-soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit Hilfe von naturgestützten Interventionen optimal zu fördern und zu stärken. Durch das Einbeziehen des Wirkraums Natur in die pädagogische und therapeutische Praxis, werden Entwicklungs- und Handlungsprozesse nachhaltig begleitet und gefördert. Der Wirkraum Natur schafft einen Entwicklungsrahmen, der es ermöglicht, Herausforderungen auf allen Systemebenen zu bewältigen.

Das Konzept ist theorie- und forschungsbasiert und kombiniert auf einzigartige Weise Naturpädagogik und prozessorientiertes Arbeiten in Therapie und Pädagogik. Die positiven Wirkungen des Erlebens in der Natur auf das Verhalten von Kindern und Jugendlichen und die familiäre Interaktion bilden dabei die Basis. In der praktischen Arbeit werden Methoden und Kompetenzen der Ergotherapie mit jenen der Naturpädagogik verbunden und ermöglichen dadurch salutogenetische Lerngelegenheiten für alle teilnehmenden Personen.

Inhalte des Lehrgangs:
- ein systemischer, familienzentrierter Ansatz für Pädagogik und Therapie
- Erarbeitung der Wirkfaktoren als Basis für Interventionen in und mit der Natur
- Familiäre Gesundheitsförderung, Ressourcenorientierung und Salutogenese
- Einsatz der konstruktiven Wirkungsweisen der Natur im Sinne von Green Care

Durch den ganzheitlichen Ansatz und das Arbeiten mit den Wirkfaktoren erwerben die Teilnehmer*innen jene Kompetenzen, um Anlässe für das Erleben in der Natur zu planen, anzuleiten und zu begleiten. Dabei erarbeiten sie Methoden, die familiären und kindlichen Ressourcen zu nutzen und zu stärken, um die bio-psycho-soziale Gesundheit des*r Heranwachsenden und die familiäre Gesundheit zu fördern. Besonders die Auseinandersetzung mit der eigenen Biografie trägt zur fachpersönlichen Entwicklung bei und ist wesentlich für eine qualitativ anspruchsvolle Umsetzung des Gelernten.

Zielgruppen:
Therapeut*innen (Psychotherapeut*innen, Ergotherapeut*innen, Physiotherapeut*innen, Logopäd*innen), Pädagog*innen, im Sozialbereich Tätige, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten

Die Bewerbung mit kurzem Motivationsschreiben und Lebenslauf erfolgt schriftlich an elisabeth.berthold_at_virgil.at.
Bewerbungsfrist ist der 1. Februar 2023

Der Lehrgang wird durch den Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) sowie durch den Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung mit insgesamt 144 Fortbildungseinheiten anerkannt.

Weitere Informationen und Details zu den einzelnen Modulen entnehmen Sie bitte dem Lehrgangsfolder.
Der Informationsabend zum Lehrgang findet am 08.11.22 von 19.00 bis 21.00 Uhr statt, und kann nach Anmeldung Online oder live vor Ort in St. Virgil Salzburg besucht werden.

Referierende u. a.:
Elisabeth Peschek-Tomasi
Naturpädagogin, Ökologin, Umweltbiologin, Green Care Absolventin, Naturvermittlerin und Umweltbildnerin, Lochen
Angelika Reichartzeder
Kinder- und Familienzentrierte Ergotherapeutin, Bildungs- und Erziehungswissenschaftlerin, sensorische Integrationstherapeutin, Lehrende u. a. an der Universität Salzburg, Mattsee

Informationsabend:
Di. 08.11.2022, 19.00 bis 21.00 Uhr

Termine:
I Fr. 03.03.2023 bis Sa. 04.03.2023
II Fr. 21.04.2023 bis Sa. 22.04.2023
III Fr. 26.05.2023 bis Sa. 27.05.2023
IV Fr. 30.06.2023 bis Sa. 01.07.2023
V Fr. 25.08.2023 bis Sa. 26.08.2023
VI Fr. 22.09.2023 bis Sa. 23.09.2023
VII Fr. 15.03.2024 bis Sa. 16.03.2023
VIII Fr. 26.04.2024 bis Sa. 27.04.2024
IX Fr. 24.04.2024 bis Sa. 25.04.2024

jeweils Fr. 14.00 bis 21.00 Uhr,
Sa. 09.00 bis 17.00 Uhr

Beitrag: 3.450,- (zahlbar in zwei Raten)

Veranstaltungsnr. Beginn Ende Referent*innen Format Beitrag Max. Pers.
23-0035 03.03.2023
14:00
25.04.2024
17:00
Elisabeth Peschek-Tomasi, Angelika Reichartzeder Lehrgang 3.450,00 € 22