Kirche erfinden an neuen Orten

Sie haben innovative Ideen und suchen
- Möglichkeiten, sie in die Tat umzusetzen?
- Gleichgesinnte, um zeitgemäße pastorale Orte zu entdecken und Kirche dort neu zu erfinden?
- Begleitung bei der Verwirklichung?

Wir bieten Ihnen
- Raum zum Erfinden von neuen pastoralen Orten.
- Vernetzung mit anderen KirchenerfinderInnen aus verschiedenen Diözesen.
- kompetente pastoraltheologische und praktische Begleitung auf diesem Weg.

Sie gehen inspiriert aus einem Vortrag heraus und fragen sich: Und jetzt? Wie soll das gehen? Wo und mit welchen Leuten?
Genau an diesem Punkt setzt der Lehrgang an. Wir gehen den Weg vom theologischen Konjunktiv („wir könnten, müssten, sollten“) zum pastoralen Indikativ („Sich aussetzen – Auseinandersetzen – Ausprobieren“). So lassen sich kirchliche Orte entdecken und gestalten, die für den seelsorglichen Alltag und darüber hinaus zukunftweisende Perspektiven eröffnen.
Dabei kommen gesellschaftliche Herausforderungen in den Blick, mit denen Gott seine Kirche heute auf pastorales Neuland lockt. Der Lehrgang bringt entdeckungsfreudige KundschafterInnen des Neuen (Num 13,1-33) zusammen: „Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?“ (K. Marti).
Unterstützt von ExpertInnen konzipieren und reflektieren die Teilnehmenden während des Lehrgangs eine konkrete pastorale Initiative der Kirchenentwicklung vor Ort. Sie gehen gemeinsam den Schritt von der theologischen Inspiration hin zur pastoralen Erprobung. Interesse? – Wir sind gespannt auf Ihre Ideen!

Termine, Themen und ReferentInnen

Einführungs- und Entscheidungstage
Feuer fangen – Arbeitsweise kennenlernen – Entscheidungen treffen

• Lehrgang vorstellen
• Erwartungen abklären
• Sich zeigen
• Teilnahme entscheiden

ReferentInnen:
Christian Bauer, Innsbruck
Anna Hennersperger, Klagenfurt
Elisabeth Reiter, Salzburg
Bernhard Spielberg, Freiburg i. Br.

Lehrgangsleitung:
Anna Findl-Ludescher, Innsbruck
Sebastian Schneider, Salzburg

Dienstag, 28. Jänner, 14.00 Uhr bis Mittwoch, 29. Jänner 2020, 12.30 Uhr

Beitrag: EUR 90,-
Klärung bezüglich Teilnahme bis spätestens Ende Februar 2020.

Lehrgangseinheit 1
Routinen unterbrechen – Räume wahrnehmen – Orte entdecken

• Heraustreten aus dem Alltag
• Straßenexerzitien einüben
• Haltungen und Methoden des Entdeckens finden
• Erkundungsgänge unternehmen
• Einander kennen lernen
• Orientierungen für den weiteren Weg im Lehrgang erhalten

ReferentInnen:
Christian Herwartz SJ und Team (Andrea Scherer, Michael Peck u.a.), Berlin

Montag, 27. April 2020, 11.00 Uhr bis Donnerstag, 30. April 2020, 16.00 Uhr

Lehrgangseinheit 2
Entdeckungen teilen – Ideen skizzieren – Theorien nutzen

• Die Theologie der neuen Orte wahrnehmen und entdecken
• Die Lebenswelt-Perspektive einnehmen
• Erfahrungen mit Hilfe der Theorien deuten
• Ideen für Initiativen durch Prozesse der gegenseitigen, theologischen und soziologischen Anreicherung schärfen Referenten: Christian Bauer, Innsbruck Bernhard Spielberg, Freiburg i. Br.

Montag, 29. Juni 2020, 11.00 Uhr bis Mittwoch, 01. Juli 2020, 16.00 Uhr

Lehrgangseinheit 3
Anderes sehen – Zukünften begegnen – Möglichkeiten ausloten

Exkursionen in drei Kleingruppen (drei Präsenztage vor Ort ohne An- und Abreise) Begleitung durch Anna Hennersperger nach Essen, Sebastian Schneider nach Hildesheim und Elisabeth Reiter nach Köln  

• Anderen Initiativen im deutschsprachigen Raum begegnen
• Aus den Erfahrungen anderer für die eigene Initiative lernen
• Das eigene Maß finden

Zeitraum: September 2020

Lehrgangseinheit 4
Ideen verorten – Projekte entwickeln – Eigenes klären

• Initiativen aus den Perspektiven von Organisationsentwicklung, Soziologie und Theologie in den Blick nehmen
• Kraftquellen und Zumutungen aus der eigenen Biografie aufspüren
• Rückmeldungen zu den Initiativen geben und erhalten

ReferentInnen:
Christian Bauer, Innsbruck Anna Hennersperger, Klagenfurt Bernhard Spielberg, Freiburg i. Br.

Montag, 30. November 2020, 11.00 Uhr bis Freitag, 4. Dezember 2020, 12.30 Uhr

Lehrgangseinheit 5
Ergebnisse zeigen – Erfahrungen auswerten – Kirche gestalten

• Initiativen präsentieren und evaluieren
• Lehrgang auswerten und abschließen
• das Erreichte feiern

ReferentInnen:
Christian Bauer, Innsbruck

Anna Hennersperger, Klagenfurt

Montag, 22. Februar 2021, 11.00 Uhr bis Mittwoch, 24. Februar 2021, 16.00 Uhr

Hinweise zur Durchführung des Lehrgangs
• Die Lehrgangsleitung ist bei allen Einheiten anwesend.
• Bei jeder Lehrgangseinheit finden an den Abenden Arbeitseinheiten statt.
• Es werden Peergroups gebildet, die sich je einmal zwischen den Lehrgangseinheiten treffen.
• Wir pflegen eine geistliche Kultur des Beginnens und Beendens und achten auf die  spirituelle Dimension des Handelns.
• Eine fortlaufende Dokumentation (Entstehen und Werden der eigenen Initiative, Reflexion des Prozesses) ist vorgesehen.
• Sie verfassen eine schriftliche Abschlussarbeit.

ReferentInnen
Univ. Prof. Dr. Christian Bauer, Innsbruck, ist von seiner Profession her ein passionierter theologischer Spurenleser, der vom Zweiten Vatikanum her eine entsprechend entdeckungsfreudige Pastoraltheologie betreibt: Wo zeichnen sich Fährten einer verheißungsvollen Zukunft in den Alltag unserer Pastoral?

Dr.in Anna Hennersperger, Klagenfurt, ist Seelsorgeamtsleiterin, Pastoraltheologin, systemische Supervisorin und Gemeindeberaterin. Sie ist stets interessiert an pastoraler Entwicklung auf allen Ebenen der Kirche und daran, wie nachhaltige Veränderung in spannenden Umbruchszeiten gelingen kann.

Christian Herwartz SJ, Berlin, Arbeiterpriester, Straßenexerzitien-Begleiter in Deutschland, Schweiz und Frankreich, Autor („Auf nackten Sohlen“, „Brennende Gegenwart“), lebt am Entstehungsort dieser Exerzitien in Berlin. Er leitet die Straßenexerzitien gemeinsam mit einem Freiwilligen-Team.

JProf. Dr. Bernhard Spielberg ist Pastoraltheologe an der Universität Freiburg i. Br. Drei Fragen treiben ihn um und an: Wie ticken Leute heute? Wo entpuppt sich die Kirche von morgen? Und wie lässt sich heute Gott zur Sprache bringen? Inspiration findet er in Filmen, Fußgängerzonen und fremden Ländern.

Mag.a Elisabeth Reiter ist als Studienleiterin in St. Vigil Salzburg zuständig für das theologische, spirituelle und pastorale Bildungsprogramm. Sie beschäftigt sich mit der Frage: Welche Impulse braucht es für eine lebensnahe, lebendige Vermittlung des Glaubens?

Lehrgangsleitung
Dr.in Anna Findl-Ludescher ist Assistenzprofessorin für Pastoraltheologie in Innsbruck. Ihre Neugierde auf Prozesse und neue Orte verbindet sich mit der Aufmerksamkeit für die konkreten Menschen.

Dr. Sebastian Schneider, Salzburg, ist Leiter der Arbeitsstelle Gemeindeentwicklung und möchte Kirche- oder Christsein in Gemeinschaft immer wieder neu erfinden und auch in der Pfarre und darüber hinaus entdecken.

Organisatorisches

Zulassungsvoraussetzungen: Die TeilnehmerInnen sollen als Ehrenamtliche oder Hauptamtliche pastorale Erfahrung mitbringen und Zugang zu einem pastoralen Handlungsfeld haben. Erwartet werden Bereitschaft und Lust, neue Orte christlichen und kirchlichen Lebens zu entdecken sowie eine Initiative (weiter) zu entwickeln oder neue Ideen in Gang zu bringen.

Lern- und Kommunikationsplattform: Die Kommunikation zwischen den Präsenzphasen, die Präsentation von eigenen und Lehrgangsunterlagen, die organisatorischen Hinweise sowie der Austausch zu den eigenen Ideen und Initiativen erfolgen über eine elektronische Kommunikations- und Lernplattform.

Maximale TeilnehmerInnenzahl: 20

Bewerbung: Die Bewerbung um eine Teilnahme erfolgt schriftlich (3-5 Seiten: Motivation, Ausbildung, pastorale Erfahrungen, aktuelle Berufstätigkeit, ev. angezieltes pastorales Handlungsfeld, Anfangsidee) an elisabeth.reiter_at_virgil.at

Lehrgangsort: St. Virgil Salzburg, Ernst-Grein-Straße 14, A-5026 Salzburg

Bewerbungsfrist: 29. November 2019

Lehrgangsbeitrag: auf Anfrage

Informationen zum Lehrgang und zu den ReferentInnen entnehmen Sie bitte dem Folder bzw. unserer Homepage www.virgil.at/neueorte Für nähere Informationen über Finanzierungshilfen wenden Sie sich an Ihr zuständiges Personalreferat.

Unterkunft und Verpflegung:
Vollpension im Doppelzimmer: € 57,50
Vollpension im Einzelzimmer: € 70,00

Veranstalter und Gesamtleitung
Arbeitsstelle Gemeindeentwicklung der Pastoral- und Seelsorgeämter Österreichs: Dr. Sebastian Schneider Arbeitsbereich Pastoraltheologie der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg: JProf. Dr. Bernhard Spielberg Fachbereich Pastoraltheologie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck: Univ. Prof. Dr. Christian Bauer, Ass. Prof.in Dr.in Anna Findl-Ludescher St. Virgil Salzburg: Mag.a Elisabeth Reiter (Organisation)

Veranstaltungsnr. Beginn Ende ReferentInnen Format Beitrag Max. Pers.
20-0396 28.01.2020
14:00
24.02.2021
12:30
Lehrgang 0,00 € 20