Irmgard Brake

Gruppenprozesse gestalten: Störungen und Gruppenphasen

Seminar in Themenzentrierter Interaktion

Fr. 01.10.2021, 10.30 bis
So. 03.10.2021, 12.30 Uhr

Auf dem Weg zur arbeitsfähigen Gruppe entwickeln sich bewusste und unbewusste Dynamiken zwischen den Teilnehmenden und mit der Leitung. Diese Gruppenprozesse wahrzunehmen, zu reflektieren und zu interpretieren sind Voraussetzung, um als Leiter*in eine Gruppe fördern und unterstützen zu können.

Im Seminar beschäftigen wir uns u.a. mit folgenden Inhalten:
• dem Auftreten von Störungen, deren Ursachen, Wirkungen und Bedeutungen; Störungen als Chance für den persönlichen Lernprozess
• der Bedeutung von Gruppenphasen; wir reflektieren das Auftreten von verschiedenen Phänomenen im zeitlichen Ablauf eines Gruppenprozesses und die Möglichkeiten, diesen als Leiter*in bewusst zu gestalten.

Ziel des Seminars ist es, mit solchen nicht vorhersehbaren Ereignissen konstruktiv umzugehen und sie als Chance für die Weiterentwicklung Einzelner und der Gruppe zu nützen.

Das Seminar ist Teil der zweiteiligen Reihe „Gruppenprozesse wahrnehmen, verstehen und gestalten“, kann aber auch einzeln gebucht werden. Werden beide Seminare absolviert, wird es im Rahmen der TZI-Ausbildung des Ruth-Cohn-Instituts für TZI International als Methodenkurs (M3) anerkannt.

Referentin:
Irmgard Brake
Gruppenanalytikerin, Supervisorin, Lehrbeauftragte des Ruth-Cohn-Instituts für TZI International, München
Veranstaltungsnr. Beginn Ende Referent*innen Format Beitrag Max. Pers.
21-0640 01.10.2021
10:30
03.10.2021
12:30
Irmgard Brake Seminar 235,00 € 16