Christoph Badelt, Martin Block, Marlen Cosmar, Sabine Frieg, Rebecca Giegler, Christoph Heigl, Karin Hofer, Andreas Huss, Nicole Jezernik, Cornelia M. Kogler, Sandra Kröll, Gert Lang, Karl Heinz Leitinger, Emanuel Maxl, Birgit Pichler, Helga Rabl-Stadler, Wolfgang Reiger, Sigrid Röhrich, Klaus Ropin, Renate Scherm, Martin Scheuringer, Cornelia Schmidjell, Ulrich Schnabel, Astrid Schober, Christian Schubert

Die Krise & ihre Lehren

BGF-Infotag

Mi. 22.09.2021, 13.00 bis
Do. 23.09.2021, 14.00 Uhr

Für Zusammenhalt in Wirtschafts-und Arbeitswelt

Beginnend mit März 2020 lernten wir „noch nie so Dagewesenes" kennen: Ein Erkrankungsrisiko bedroht Mensch, Gemeinschaft und Wirtschaft – weltweit. Regierungen verordneten das Herunterfahren wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Aktivitäten mit wenigen Ausnahmen u.a. im Gesundheits- und Sicherheitswesen oder Handel. Dort verdichteten sich die Anforderungen, während es beim Großteil der Bevölkerung und ihren Unternehmungen zu Stillstand und Existenzunsicherheit kam. Kurzerhand wurde der*die andere zum Kontaktrisiko erklärt.

Das sind Zeiten größter äußerer Instabilität. In ihnen wächst das Bedürfnis nach innerer Stabilität, das unterschiedliche Handlungen und Haltungen auslöst. Während sich manche im Überlebenskampf voneinander distanzieren, wächst bei anderen die Bereitschaft zu Solidarität. Letzteres umfasst:
- das Zwischenmenschliche - der Mensch ist des Menschen Medizin
- die Kooperation im Arbeits- und Wirtschaftsleben – durch Zusammenarbeit und faire Rahmenbedingungen in der Arbeits- und Wirtschaftswelt können wir die Krise überwinden u.a.m.

Was wird von dieser Ausnahmezeit bleiben?
- Werden sich Wertschätzung und Zusammenhalt in neuen Anerkennungs-Verhältnissen niederschlagen?
- Wurden Erfahrungen von Wertschätzung und Solidarität gemacht, die Menschen, Teams und Gemeinschaften stärken können?
- Fanden Führungskräfte zu neuen Arbeitsweisen, Haltungen und damit zu Wirksamkeit in und nach Ausnahmezeiten im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung?

Am 26. Informationstag des Österreichischen Netzwerks für Betriebliche Gesundheitsförderung in Kooperation mit der Konferenz „Anerkennung wirkt!“ werden von hochkarätigen Wissenschafter*innen, Unternehmer*innen, Führungskräften, Berater*innen, Künstler*innen und mit Betroffenen die Lehren für die Zukunft gezogen.

Referierende u.a.:
Christoph Badelt
Sozial-und Wirtschaftswissenschafter, Leiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung, Wien
Sabine Frieg
Kommunikations-Expertin für Führungskräfte, Gründerin und Geschäftsführerin der Agentur „die kommunikatöre“, Marburg
Ulrich Schnabel
Wissenschaftsjournalist, Bestsellerautor und Moderator, Hamburg
Christian Schubert
Arzt, Psychologe und Psychotherapeut, Leiter des Labors für Psychoneuroimmunologie an der Universitätsklinik für Med. Psychologie, Innsbruck

Beitrag:
€ 350,-* pro Person
€ 65,-* pro Person für BGF-Betriebe (maximal 2 Personen pro Betrieb)
*(inkl. Verpflegung bei Präsenzveranstaltung)

Kooperation mit Österreichische Gesundheitskasse, Salzburger Gesellschaft für partnerschaftliche und gesundheitsfördernde Unternehmenskultur, Österreichisches Netzwerk BGF
Veranstaltungsnr. Beginn Ende Referent*innen Format Beitrag Max. Pers.
21-0367 22.09.2021
13:00
23.09.2021
13:30
Christoph Badelt, Martin Block, Marlen Cosmar, Sabine Frieg, Rebecca Giegler, Christoph Heigl, Karin Hofer, Andreas Huss, Nicole Jezernik, Cornelia M. Kogler, Sandra Kröll, Gert Lang, Karl Heinz Leitinger, Emanuel Maxl, Birgit Pichler, Helga Rabl-Stadler, Wolfgang Reiger, Sigrid Röhrich, Klaus Ropin, Renate Scherm, Martin Scheuringer, Cornelia Schmidjell, Ulrich Schnabel, Astrid Schober, Christian Schubert Tagung 350,00 € 130